Home Archiv Saison 2017/2018 12. Spieltag - 26.11.2017
12. Spieltag - 26.11.2017 PDF Drucken

 

FSV Taura
Riechberger FC
3:1
SpG Frankenau /Altmittweida 2
SpG Marbach 2 /Nossen 2
6:0
Siebenlehner SV 2
FSV Kriebstein
abges
SpG Rochlitz 2 /Geringswalde 2
TSV 1893 Langhennersdorf 2
5:3
1. BSV Langenleuba-Oberhain
SV Grün-Weiß Niederwiesa
abges
Rossauer FC
Striegistal 2
1:0

 


Tabelle

 

Platz Mannschaft Spiele g u v Torverh. Differenz Punkte
1. SpG Rochlitz 2 /Geringswalde 2
12
8
1
3
39:24
15
25
2. Rossauer FC
12
6
4
2
25:20 5
22
3. TSV 1893 Langhennersdorf 2
12
7
1
4
30:26 4
22
4. FSV Kriebstein *
11
8
2
1
40:25 15
17
5. Siebenlehner SV 2
11
4
2
5
20:16 4
14
6. Riechberger FC
11
4
2
5
23:20 3
14
7. SV Grün-Weiß Niederwiesa *
10
6
1
3
35:13 22
13
8. FSV Taura *
12
6
1
5
27:21 6
13
9. SpG Frankenau /Altmittweida 2
11 4 1 6 32:44 -12 13
10. 1. BSV Langenleuba-Oberhain
10
3
2
5
26:36 -10 11
11. SG 1899 Striegistal 2
12
1
1
10
7:29
-22
4
12. SpG Marbach 2 /Nossen 2
10
1
0
9
6:36
-30
3

* Punktabzug (Taura, Niederwiesa 6 Punkte - Kriebstein 9 Punkte)


FSV Taura - Riechberger FC 3:1 (2:0)

 

Im letzten Spiel vor der Winterpause siegte unsere Elf hoch verdient.

In der 1. Halbzeit mit starker Windunterstützung bestimmten wir klar das Geschehen. Da hatte unser Torwart nichts zu tun. Die zu dieser Zeit sehr starke Abwehr mit Kapitän Daugalis hatte die gegnerischen Spitzen fest im Griff. Unsere Stürmer hatten durch viele zu steil gespielte Bälle aus den hinteren Reihen einige Mühe sich durchzusetzen. So dauerte es bis zur 33. Minute, ehe Pawlowski von der Strafraumgrenze abzog. Der leicht abgefälschte Schuss schlug zur 1:0 Führung unhaltbar ein. In der 35. Minute traf Frank nach Vorarbeit von Pawlowski zum 2:0. So konnte man beruhigt in die Pause gehen.

Nach dem Wechsel kam der Gast etwas besser ins Spiel. So verhinderte der Pfosten den Anschlusstreffer. In unseren Reihen lief zunächst nicht viel zusammen, was leider in der 1. Halbserie öfter der Fall war. Ab Mitte der 2. Halbzeit ging noch einmal ein Ruck durch unsere Truppe. Wir erspielten nun wieder einige gute Torchancen. Frank setzte sich in der 69. Minute energisch durch und erzielte im Nachschuss das 3:0. Riechberg gab nicht auf und kam in der 86. Minute zum 3:1 Anschlusstreffer. Danach gab es durch grobe Foulspiele der Gäste einige unschöne Szenen, die der schwache Schiedsrichter nicht ahndete.

Das Fazit vor der Winterpause : Unsere Mannschaft spielte eine gute Heimserie, auswärts sind wir noch nicht erfolgreich angekommen. Vielleicht klappt es im neuen Jahr besser. Trotzdem alle Achtung unserer jungen Elf. Ohne die 6 Punkte Abzug wegen Schiedsrichter – Nichterfüllung hätten wir einen Platz im oberen Tabellendrittel. So ist es vorerst nur der 8. Platz. .

 

Der Verein und die Mannschaft wünschen allen treuen Fans ein besinnliches Fest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen auch 2018 wieder auf viele, anfeuernde Fans zu den Heimspielen !!!


 

Aufstellung

Schramm, K.

Daugalis
Wehner

Vogel

Oertel


Richter, D.
Klauß
Hälsig Günther


Pawlowski          Frank

 

Auswechslungen:

in der 60. Min: Tetzner, B. für Günther
in der 68. Min: Fuchs für Klauß
in der 78. Min: Weber für Hälsig

weitere Auswechsler: C. Richter, Morgenstern, Seidel, Eichhof


Spielstatistik

1:0 Pawlowski (32. Minute)
2:0 Frank (36. Minute)
3:0 Frank (60. Minute)
3:1 (86. Minute)

Gelbe Karte: -
Gelb/Rote Karte: -
Rote Karte: -

Zuschauer: 25

 
Banner
 

Statistiken

Seitenaufrufe : 524074